Publikationsserver verschiedener Hochschulen

Vorlesen mit webReader

Schon seit längerem wollte ich einen Artikel über die digitale Angebote von Hochschulen beziehungsweise deren Bibliotheken schreiben. Einige Bildungseinrichtungen bieten mittlerweile einen Publikationsserver an, auf dem Abschlussarbeiten aber auch Fachartikel oder Konferenzbeiträge der Professoren und Dozenten veröffentlicht werden können.

Für Studenten ist das nicht nur eine zusätzliche Möglichkeit an weitere Quellen zu kommen, sondern auch ein guter Indikator zu welchem Umfang das geplante Thema der Abschlussarbeit bereits untersucht wurde. Finde es auch immer interessant – auch fächerübergreifend – welche Arbeiten denn an der eigenen Uni geschrieben werden. Abgesehen von Angehörigen einer Hochschule finden Absolventen oder Interessierte ebenfalls ausreichend Lesestoff :-)

Hochschulen

Weiterlesen

Kurz & Knapp – Super Bowl XLVIII: Werbespots

Vorlesen mit webReader

Eine Zusammenstellung von neuen Werbespots, die zum Super Bowl gezeigt wurden, findet sich bei adsoftheworld.com. Da scheinbar nicht alle Videos dabei sind, gibt es auch noch einen Artikel bei Yahoo! mit Bewertung. :-)

Vom Gesamteindruck her finde ich die Werbungen in den Vorjahren um einiges lustiger… Aber dennoch sind zwei, drei ganz gute dabei.

Fünf witzige Spiele für Mobilgeräte, die man ausprobieren sollte

Vorlesen mit webReader

Es gibt hunderte von tollen Spiele-Apps, die man auf seinem Mobilgerät spielen kann und die Auswahl wird immer größer. Egal ob man ein iPhone oder Android Gerät hat, es gibt ein paar Spiele, die auf beiden Plattformen herausstechen und man haben muss. Hier ist eine Liste von fünf mobilen Spielen die man ausprobieren sollte.
Weiterlesen

E-Mail-Anbieter lavabit.com wegen rechtlicher Situation in USA geschlossen

Vorlesen mit webReader

Seit mehren Jahren bin ich zufriedener Lavabit-Nutzer, ein E-Mail-Anbieter der meist schnörkellos und mit ordentlichen Angebot (IMAP) seine Dienste getan hat. Die Gründe dafür waren vielschichtig: Gmail war natürlich außen vor für sensible Mails, eine kostenlose IMAP Unterstützung war nicht selbstverständlich und – da der Anbieter noch nicht so bekannt war – bekam man fast jede E-Mailadresse.  Damit ist jetzt leider Schluss, wie der Besitzer Ladar Levison auf der Startseite schreibt:

“[...] I have been forced to make a difficult decision: to become complicit in crimes against the American people or walk away from nearly ten years of hard work by shutting down Lavabit. After significant soul searching, I have decided to suspend operations. I wish that I could legally share with you the events that led to my decision. I cannot. I feel you deserve to know what’s going on–the first amendment is supposed to guarantee me the freedom to speak out in situations like this. Unfortunately, Congress has passed laws that say otherwise. As things currently stand, I cannot share my experiences over the last six weeks, even though I have twice made the appropriate requests.

What’s going to happen now? We’ve already started preparing the paperwork needed to continue to fight for the Constitution in the Fourth Circuit Court of Appeals. A favorable decision would allow me resurrect Lavabit as an American company.

This experience has taught me one very important lesson: without congressional action or a strong judicial precedent, I would _strongly_ recommend against anyone trusting their private data to a company with physical ties to the United States.”

Gerüchten zu Folge hat Snowden den Dienst wegen der unterstützten Verschlüsselungstechnik auf den Server verwendet. Werd mich jetzt erstmal nach einer neuen E-Mailadresse umschauen und dann überall wo es nötig ist meine zwei Lavabit-Adressen ersetzen. :-(

Server von Lavabit sind down