Kategorie-Archiv: Kino&TV

Kino und TV

Kurz & Knapp – Super Bowl XLVIII: Werbespots

Vorlesen mit webReader

Eine Zusammenstellung von neuen Werbespots, die zum Super Bowl gezeigt wurden, findet sich bei adsoftheworld.com. Da scheinbar nicht alle Videos dabei sind, gibt es auch noch einen Artikel bei Yahoo! mit Bewertung. :-)

Vom Gesamteindruck her finde ich die Werbungen in den Vorjahren um einiges lustiger… Aber dennoch sind zwei, drei ganz gute dabei.

Kurz & Knapp: Fernsehsuche in diversen Mediatheken

Vorlesen mit webReader

Der Dienst Fernsehsuche durchsucht die Online-Mediatheken von diversen TV-Sendern nach dem gewünschten Suchbegriff. Die Ergebnisse werden sauber aufbereitet. Berücksichtigen sollte man allerdings, dass teilweise Inhalte aus den Mediatheken entfernt werden. Bei einem ersten Test sind mir ein paar vergangene Sendungen aufgefallen, die nicht gefunden wurden.

Warum der Suchbegriff “Piratenpartei” im unteren Screenshot allerdings eine Sendung (vermeintlich ^^) vom kommenden Dezember findet, bleibt ein Geheimnis.

 

Update: Das falsche zukünftige Datum wird direkt aus der (hier: ZDF) Mediathek übernommen:

Quelle: c’t 14/2012, S. 178

[Windows] StreamTransport – Streams aus den Mediatheken sichern

Vorlesen mit webReader

Mit StreamTransport können (Windows-)Nutzer relativ einfach Videostreams herunterladen. Auf der Webseite wird die Funktionalität mit folgenden Plattformen beworben:

  •     Hulu.com
  •     Youtube.com
  •     Google video
  •     Myspace
  •     Yahoo! video
  •     CBS
  •     MTV
  •     Megavideo
  •     Photobucket
  •     Dailymotion
  •     Veoh
  •     Demand Five

Mit der ARD und ZDF Mediathek funktioniert es außerdem auch ohne Probleme; es bietet sich allerdings an gleichzeitig nur ein oder zwei Videos herunterzuladen, da es vorkommen kann, dass der Download abbricht.

Wie in den Screenshots zu sehen, ist die Oberfläche von StreamTransport zweigeteilt: Oben zeigt sich ein Browserfenster, mit dem man zu den Videos navigiert und unten wird die Adresse des Videos angezeigt. Wenn man unten den Eintrag makiert und auf “Download” klickt, öffnet sich die Tasks-Ansicht und der Download beginnt.

 

Infotainment: Galileo und der alte Fritz

Vorlesen mit webReader

Am gestrigen Sonntag Abend (22.01.2012) kam – wie immer um diese Zeit – eine Folge Galileo. Unter anderem gab es ein Porträt über Friedrich II in der Rubrik “Wer war eigentlich…?”. Das ca. sechminütige Video ist hier zu sehen.

Zugegeben I: Der Beitrag ist mit den ganzen Kostümen interessant aufbereitet; man ratet munter mit um welchen Staatsmann es denn gehen könnte. Aber inwieweit die Informationen, die Galileo anbietet der Wahrheit entsprechen zeigt folgender Punkt: (Auszug aus dem TV-Beitrag ab 02:54 Minuten)

Er ist ein Multitalent. Er spielt nicht nur sehr gut Querflöte, er komponiert sogar ganze Symphonien. Die heutige spanische Nationalhymne stammt aus seiner Feder.

Vor allem der letzte Punkt hat mich sehr interessiert, hatten die Spanier keine andere Möglichkeit als ausgerechnet das Werk eines Preußen als Nationalhymne zu verwenden? Ein kurzer Besuch beim Wikipedia-Artikel “Marcha Real” gab Aufschluss:

Marcha Real („Königlicher Marsch“) ist die Nationalhymne von Spanien. Sie ist eine der wenigen Nationalhymnen ohne Text.

Die spanische Nationalhymne ist eine der ältesten in Europa. Erstmals nachweisbar ist sie 1761 im Libro de Ordenanza de los toques militares de la Infantería Española (Buch der Ordnung der militärischen Signale der spanischen Infanterie) von Manuel Espinosa unter dem Titel Marcha Granadera (Grenadiermarsch). Weit verbreitet ist der im 19. Jahrhundert in Spanien entstandene Mythos, der Komponist sei Friedrich II. von Preußen (Friedrich der Große) gewesen, der sie Karl III. gewidmet habe. Diese Behauptung beruht jedoch auf unrichtigen historischen Voraussetzungen.

Als Quelle für den letzten Satz wird dieser Link auf spanisch herangezogen. (Kann leider kein Spanisch, wer möchte kann gern die wichtigste Passage herausstellen). Im Wikipedia-Artikel zu Friedrich II.  wird die Urheberschaft Friedrichs ebenfalls als Legende abgetan mit Verweis auf das “Handbuch der preußischen Geschichte“.

Wo kommt diese Legende her? Beziehungsweise: Warum hat Galileo ihn übernommen?

Das im 19. Jahrhundert diese Mythos entstanden ist mag ja sein. Aber woher hat Galileo ihn her? Eine erste Websuche brachte mehr Ergebnisse mit Hinweisen darauf, dass die Urheberschaft  eine Legende ist und nicht anders herum. Eine Ausnahme stellt dieser Online-Artikel der Märkischen Allgemeinen  vom 07.01.2012 dar:

Doch am Ende sind es auch immer wieder die kleinen Anekdoten am Rande, die Wilhelm [Anmerkung: Autor eines Theatherstücks über Friedrich II.] an seiner Arbeit liebt. Wer zum Beispiel weiß, dass die spanische Nationalhymne „La Marcha Real“ („Der königliche Marsch“) von Friedrich II. komponiert worden ist?

Zugegeben II: Auch wenn die zwei Belege der Wikipedia-Artikel möglicherweise nicht sofort  nachvollzogen werden können – da der eine auf Spanisch und der andere ein Handbuch über preußische Geschichte ist – sollten zumindest Zweifel am Wahrheitsgehalt der ursprünglichen Quelle der Galileo Redaktion – welche Sie auch immer sein mag – bestehen.

Eines zeigt dieses Beispiel auf jeden Fall: Galileo ist nicht die Sendung mit der Maus und selbst die muss man selbstverständlich mit kritischem Auge anschauen :-)

Morgen schau ich mal in den Lesesaal der Bib ob was dazu im erwähnten Handbuch steht.

Weitere Links:

Spanische Nationalhymne als mp3

 

Plug & Pray Trailer

Vorlesen mit webReader

“Plug and Pray – Von Computern und andere Menschen” ist ein Dokumentarfilm über künstliche Intelligenz, Kontrolle, die Grenzen der Computertechnik sowie Religion und einem Hauch Philosophie. :-)

Mit dabei ist Joseph Weizenbaum (1923 – 2008), ein Pionier in Sachen KI, der in den 60iger Jahren das Programm ELIZA entwickelt hat.


WordPress Video Plugin

Open Movie: Sintel

Vorlesen mit webReader

Die Blender Foundation hat wieder einmal zugeschlagen: Nach Big Buck Bunny und Elephants Dream ist vorgestern der dritte Kurzfilm mit Namen Sintel veröffentlich worden.


WordPress Video Plugin

Im Vergleich zu den anderen beiden Kurzfilm-Projekten liegt das Hauptaugenmerk auf einen schnellen Actionstreifen, was bereits in der ersten Minute deutlich wird. Hauptperson ist ein junges Mädchen names Sintel, die auf der Suche nach dem Drachen Scales ist.

Links

Wikipedia Artikel

zum Download

Dokumentation über das Projekt (Durian)

Hauptseite von Blender