Kategorie-Archiv: MS Welt

DjVu Dateien unter Mac OS X

Vorlesen mit webReader

Eingescannte Dokumente werden – zugegeben eher selten, aber es kommt vor – ab und wann im DjVu-Format abgespeichert. Da es sich bei dem offenen Format darum dreht Rastergrafiken zu speichern , können Windows Nutzer es simpel mit IrfanView öffnen (oder Alternativ mit WindDjView).

Für Mac OS X bietet sich der relativ schlanke Reader MacDJView an. Wer eine Testdatei sucht wird hier fündig.

Leider ist es nicht möglich mit MacDJView das Dokument auch zu drucken, beziehungsweise besser gesagt über die Druckfunktion ein PDF daraus zu basteln. Das Programm kommt relativ schlicht daher und bietet die grundlegenden Funktionen an. Eine Alternative zu MacDJView ist noch DjViewLibre, dass beispielsweise zusätzlich eine Seitenübersicht links anbietet.

DjView hat im Vergleich zu MacDjView eine “Print”-Funktion, allerdings wird daraus “nur” eine Postscript Datei generiert. (“Print to File”;) Wer also einen Converter bei der Hand hat, kann daraus noch eine PDF-Datei erstellen, in einem Test hat es mit TeXShop  nach einiger Ladezeit funktioniert. Die ‘Print.PS’-Datei, die MacDjView generiert, ist 21 MB groß, die oben verlinkte Ausgangsdatei ‘March_1916_QST.djvu’ schlanke 1,8 MB. TeXShop hat anschließend ein fast 30 MB großes PDF erstellt (Speicherort ist der gleiche wie bei der Postscript-Datei). Es ist also eventuell noch nötig das PDF etwas zu komprimieren.

CCleaner für Mac OS X

Vorlesen mit webReader

Bei meinen Windows-Installationen möchte ich den CCleaner kaum noch wegdenken; teilweise schaufel ich auf den knapp bemessenen Partitionen damit einige hundert MB alle paar Wochen frei.

Wer es noch nicht kennt: Es handelt sich dabei um ein “Optimierungstool”, wobei es generell Temporäre Dateien und Anwendungsdaten von der Festplatte fegt. Heutzutage ist Speicherplatz normalerweise ja die geringste Sorge, aber das Löschen der Browserhistory, des Caches oder von zu alten Logdateien beruhigt Datenschutz-paranoide-Gemüter (wie mich ^^).

Für Mac OS X ist mittlerweile die Version 1.03.131 (Ende Mai) verfügbar.

Im Vergleich zur Windows-Version fällt natürlich das Aufräumen der Registry weg, die sonstigen Funktionen Säuberung des Systems, Löschen von Anwendungsdaten und das Deinstallieren von Programmen sind natürlich bei der Mac OS X Variante vorhanden.

Eine Neuheit  dieser Version ist unter andrem das sichere Löschen (bis zu 35 Mal) von freiem Speicher (“Erase Freespace”;). Dabei werden nicht nur die lokalen Festplatten unterstützt, sondern auch USB-Sticks.

Link zum App-Store (kostenlos)

Bevor es den CCleaner für den Mac gab, hab ich vor allem IceClean (die aktuelle Version wird bald 1 Jahr alt) benutzt. Das Programm ist zwar teilweise etwas mächtiger, aber natürlich steigt auch die Gefahr, dass man das System beschädigt.

 

[Windows] StreamTransport – Streams aus den Mediatheken sichern

Vorlesen mit webReader

Mit StreamTransport können (Windows-)Nutzer relativ einfach Videostreams herunterladen. Auf der Webseite wird die Funktionalität mit folgenden Plattformen beworben:

  •     Hulu.com
  •     Youtube.com
  •     Google video
  •     Myspace
  •     Yahoo! video
  •     CBS
  •     MTV
  •     Megavideo
  •     Photobucket
  •     Dailymotion
  •     Veoh
  •     Demand Five

Mit der ARD und ZDF Mediathek funktioniert es außerdem auch ohne Probleme; es bietet sich allerdings an gleichzeitig nur ein oder zwei Videos herunterzuladen, da es vorkommen kann, dass der Download abbricht.

Wie in den Screenshots zu sehen, ist die Oberfläche von StreamTransport zweigeteilt: Oben zeigt sich ein Browserfenster, mit dem man zu den Videos navigiert und unten wird die Adresse des Videos angezeigt. Wenn man unten den Eintrag makiert und auf “Download” klickt, öffnet sich die Tasks-Ansicht und der Download beginnt.

 

TIPP10 – Schreibtrainer

Vorlesen mit webReader

TIPP10 ist nicht gerade eine Software-Neuentdeckung, aber auf jeden Fall hier einen Artikel wert :) Man lernt den Umgang mit den 10-Finger System anhand leichter Übungslektionen, die im weiteren Verlauf im Schwierigkeitsgrad zunehmen. Abgesehen davon sorgen “Freie Lektionen” für Abwechslung.

TIPP10 ist für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar.Wer gerne testen möchte, wie schnell er schreibt, findet hier zwei Schnellschreib-Tests:

Speedtest läuft eine Minute, TypingSpeed ist bis auf 5 Minuten Länge einstellbar. Vorsichtig: Die Dinger machen süchtig *g*

Übrigens: 1000 Anschläge die Minute sind Weltklasse.

Was ist euer Schnitt? Eigentlich eine tolle Gelegenheit für ein Stöckchen :) Wer sich also berufen fühlt, darf es gerne fangen.

Sicherheitslücken Mac OS X

Vorlesen mit webReader

Charlie Miller wird demnächst auf der CanSecWest 20 Sicherheitslücken von Mac OS X veröffentlichen. Neben den OpenSource Unterbau sei auch Closed Source Software von Apple selbst betroffen.

Aus dem unten verlinkten Heise-Artikel ist ein tolles Zitat enthalten:

“Mac OS X ist wie das Landleben auf einem Bauernhof ohne Türschlösser, und Windows ist wie das Leben hinter vergitterten Fenstern im Elendsviertel der Stadt.”

Da bleib ich beim beschaulichen Landleben, im Zweifel gibt es auf dem Bauernhof immer eine Flinte und einen Wachund. :)

Quelle

Heise Newsticker – Mac OS X: “geringes Riskio aber letztlich unsicher”

E-Book Verwaltung: Calibre + Stanza fürs iPhone – Teil 1

Vorlesen mit webReader

Stanza für das iPhone und den iPod Touch kennen ja viele. Das App bereitet (überwiegend) gemeinfreie Bücher für beide Geräte auf und präsentiert diese in einem leserfreundlichen Format. Was ist aber, wenn man eigene PDFs auf das iPhone übertragen möchte? Hier kommt Calibre ins Spiel. Aber nicht nur iPhone/iPod Touch  Nutzer profitieren von Calibri. Das kostenlose Programm unterstützt auch viele andere Lesegeräte  wie den Kindle, Android Phone, Sony Reader… Weiterlesen

Intelligentes Thunderbird: Schlüsselwörter zur Erinnerung

Vorlesen mit webReader

Da schreibt man eine E-Mail, möchte nach dem Schreiben ein Bild mitschicken, aber vergisst es den Anhang mitzusenden. Das ist bestimmt schon jeden Mal passiert.

Thunderbird hat eine nette Zusatzfunktion eingebaut: Wenn man im E-Mail Text die Schlüsselworte “Anhang” oder “angehängt” (oder “.doc”/”.pdf”…;) erwähnt, wird unten in der E-Mail ein gelber Hinweisbalken angezeigt, der an den versprochenen Anhang erinnern soll.

Schlüsselwort "Anhang" Thunderbird

Feine Sache und auf jeden Fall ausbaufähig. Wenn man z.B. eine Einladung verschickt, könnte man den Schreiber auf das Datum/Uhrzeit/Treffpunkt hinweisen. Wobei letzteres eher schwer ist, während das Datum/Uhrzeit einem festen Format folgen.

PS: Es ist kurz nach halb 6, der Oscar für die beste männliche Hauptrolle geht an Jeff Bridges aka The Dude :D (1 Award, 4. Nominierung)

PPS: 12 Minuten später, beste weibliche Hauptrolle: Sandra Bullock (1 Award, 1. Nominierung) Und das mit diesem Vorfeld.