Kategorie-Archiv: Open Source

DjVu Dateien unter Mac OS X

Vorlesen mit webReader

Eingescannte Dokumente werden – zugegeben eher selten, aber es kommt vor – ab und wann im DjVu-Format abgespeichert. Da es sich bei dem offenen Format darum dreht Rastergrafiken zu speichern , können Windows Nutzer es simpel mit IrfanView öffnen (oder Alternativ mit WindDjView).

Für Mac OS X bietet sich der relativ schlanke Reader MacDJView an. Wer eine Testdatei sucht wird hier fündig.

Leider ist es nicht möglich mit MacDJView das Dokument auch zu drucken, beziehungsweise besser gesagt über die Druckfunktion ein PDF daraus zu basteln. Das Programm kommt relativ schlicht daher und bietet die grundlegenden Funktionen an. Eine Alternative zu MacDJView ist noch DjViewLibre, dass beispielsweise zusätzlich eine Seitenübersicht links anbietet.

DjView hat im Vergleich zu MacDjView eine “Print”-Funktion, allerdings wird daraus “nur” eine Postscript Datei generiert. (“Print to File”;) Wer also einen Converter bei der Hand hat, kann daraus noch eine PDF-Datei erstellen, in einem Test hat es mit TeXShop  nach einiger Ladezeit funktioniert. Die ‘Print.PS’-Datei, die MacDjView generiert, ist 21 MB groß, die oben verlinkte Ausgangsdatei ‘March_1916_QST.djvu’ schlanke 1,8 MB. TeXShop hat anschließend ein fast 30 MB großes PDF erstellt (Speicherort ist der gleiche wie bei der Postscript-Datei). Es ist also eventuell noch nötig das PDF etwas zu komprimieren.

BootXChanger – Mac Personalisierung I

Vorlesen mit webReader

Ein wenig Individualität möchte man bei jedem Betriebssystem einbringen. BootXChanger hilft zum Beispiel beim Ändern des Boot-Images (also das Bild ^^) und des Hintergrunds während des Startvorgangs. Unterstützt werden alle Intel-Rechner ab Mac OS X 10.4.

Wer also den neumodischen Apfel mit einem alten Apple Logo oder einem knallroten Kameraauge ersetzen möchte, sollte sich BootXChanger einmal anschauen.

Open Movie: Sintel

Vorlesen mit webReader

Die Blender Foundation hat wieder einmal zugeschlagen: Nach Big Buck Bunny und Elephants Dream ist vorgestern der dritte Kurzfilm mit Namen Sintel veröffentlich worden.


WordPress Video Plugin

Im Vergleich zu den anderen beiden Kurzfilm-Projekten liegt das Hauptaugenmerk auf einen schnellen Actionstreifen, was bereits in der ersten Minute deutlich wird. Hauptperson ist ein junges Mädchen names Sintel, die auf der Suche nach dem Drachen Scales ist.

Links

Wikipedia Artikel

zum Download

Dokumentation über das Projekt (Durian)

Hauptseite von Blender

Intelligentes Thunderbird: Schlüsselwörter zur Erinnerung

Vorlesen mit webReader

Da schreibt man eine E-Mail, möchte nach dem Schreiben ein Bild mitschicken, aber vergisst es den Anhang mitzusenden. Das ist bestimmt schon jeden Mal passiert.

Thunderbird hat eine nette Zusatzfunktion eingebaut: Wenn man im E-Mail Text die Schlüsselworte “Anhang” oder “angehängt” (oder “.doc”/”.pdf”…;) erwähnt, wird unten in der E-Mail ein gelber Hinweisbalken angezeigt, der an den versprochenen Anhang erinnern soll.

Schlüsselwort "Anhang" Thunderbird

Feine Sache und auf jeden Fall ausbaufähig. Wenn man z.B. eine Einladung verschickt, könnte man den Schreiber auf das Datum/Uhrzeit/Treffpunkt hinweisen. Wobei letzteres eher schwer ist, während das Datum/Uhrzeit einem festen Format folgen.

PS: Es ist kurz nach halb 6, der Oscar für die beste männliche Hauptrolle geht an Jeff Bridges aka The Dude :D (1 Award, 4. Nominierung)

PPS: 12 Minuten später, beste weibliche Hauptrolle: Sandra Bullock (1 Award, 1. Nominierung) Und das mit diesem Vorfeld.

Updates: Java & AirPort Client

Vorlesen mit webReader

Neben dem Java Update 1 für Mac OS X 10.6 (Größe 82.5 MB) wird aktuell auch  die AirPort Client Software  (Update 2009-002) aktualisiert. Letzteres behebt folgende Probleme:

• Nach dem Upgrade von Mac OS X Leopard kann AirPort u. U. nicht mehr ein- und ausgeschaltet werden.
• Gelegentlicher Verlust der Netzwerkverbindung bei Verwendung bedarfsgesteuerter Beendigung des Ruhezustands.
• Mit einigen MacBook-, MacBook Pro- und Mac mini-Computern kann kein Computer-zu-Computer-Netzwerk angelegt werden oder die Internetverbindung kann nicht freigegeben werden.

Letzten Monat wollte ich ein Ad-Hoc Netzwerk vom MacBook Pro zu einem Mac Mini herstellen, aber das hat überhaupt nicht funktioniert. Wahrscheinlich lag es daran. Der Verlust der Netzwerkverbindung nach dem Ruhezustand tritt bei meinem MBP immer im Uni Netz auf. Nach dem Aufwecken ist eine erneute Authentifizierung nötig. Bin mal gespannt ob das so gewollt ist (Konfiguration seitens der Uni) oder ob das Update dies behebt.

SQLite Database Browser

Vorlesen mit webReader

Wie im vorangegangenen Post bereits verlinkt, unterstützt der  SQLite Database Browser die Arbeit mit SQLite Datenbanken. Wer zum Beispiel mit Rails ein kleines Projekt auf die Beine stellt, kann relativ einfach überprüfen, ob die grundlegenden Datenbankfunktionen (CRUD) so funktionieren wie sie gedacht sind. Natürlich könnte man dies auch über Konsolenbefehle erreichen, aber ein gut strukturierter Überblick hat etwas für sich. Neben der Kontrolle kann man natürlich auch die Tabellen ändern, löschen oder neu anlegen.

Im Zusammenhang mit Rails ist es natürlich sinnvoller die grundlegende Konfiguration der Datenbank, also der Name der Tabelle bez. die Spalten, durch die mitgelieferten Railswerkzeuge (z.B. Migration, rake) durchzuführen. Aber für kleinere Aufgaben wie das Löschen eines Tabelleneintrages stellen in der Regel kein Problem für die laufende Rails Umgebung dar. (im kleineren Rahmen)

Die Software ist für Windows, GNU/Linux und natürlich Mac OS X verfügbar.

Links

Projektseite auf Sourceforge