WordPress for iPhone 1.21.1

Vorlesen mit webReader

Kurz vor Vorlesungsbeginn (Projektmanagement) ergriff ich mal die Gelegenheit WordPress fürs iPhone zu testen. Die Grundfunktionalität der kostenlosen Software erscheint ausreichend, auch wenn die Anwendung etwas spartanisch erscheint. Beim erstellen eines neuen Artikels hat man die Möglichkeit Schlagwörter und Kategorien, ähnlich wie bei der “normalen” Browserversion, zu vergeben.

Wie man vlt. an den Screenshots erkennen kann, ist die Bedienung intuitiv, allerdings tippt man bei längeren Texten durchaus mal doppelt solang wie am Standard Keyboard, aber hier macht wohl Übung und vorausschauende Formatierung den Meister :)

Was leider fehlt (außer ich hab’s übersehen) sind weitere Layoutoptionen wie Fettschrift, eine verbessere URL Integration oder ein HTML Editor wobei das hantieren mit Tags bestimmt nicht ganz so spaßig wäre.Im Editiermodus ist es zwar möglich HTML zu verwenden, allerdings leider die Übersichtlichkeit enorm darunter.Aber ich möchte WordPress fürs iPhone nicht schlecht reden, bin froh das es eine kostenlose Umsetzung überhaupt gibt. Am Ende noch ein toll umgesetztes Feature: Ein Artikel wird erstmal als Local Draft auf dem iPhone gespeichert, kann dann aber auch online als Entwurf bez direkt veröffentlicht werden.
Demnächst werden Alternativen folgen :)

Links:

iPhone.wordpress.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier × 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

[+] kaskus emoticons nartzco